Sicherheit jenseits der physischen Grenze

Angeschlossene Geräte wie CPAPs, Dialysegeräte und Herzschrittmacher ermöglichen eine digitale Gesundheitsversorgung, doch dieses Modell hebt auch die Sicherheit des Krankenhausnetzwerks auf und führt mehrere neue Bedrohungsvektoren ein. Organisationen des Gesundheitswesens benötigen einen sicheren Weg, um remote mit Patienten in Kontakt zu treten und Gesundheitsdienstleistungen digital zu erbringen.

Digitales Patienten-Onboarding und Authentifizierung

Die Bereitstellung von Gesundheitsdienstleistungen jenseits der physischen Grenze des Krankenhauses beginnt mit dem digitalen Identitätsnachweis für eine sichere Self-Service-Identitätsprüfung von Patienten. Sobald ein Patient authentifiziert ist, können sichere Anmeldedaten entweder an ein digitales Gerät oder eine physische Karte ausgegeben werden.

Flexible Ausgabe von Anmeldedaten

Diese physischen und digitalen Identitäten können massenhaft von einer zentralen Stelle ausgestellt werden. Alternativ können sofort aktivierte physische und digitale Anmeldedaten von jedem verteilten Standort aus erzeugt werden, der mit dem sicheren Netzwerk des Gesundheitssystems verbunden ist.

Digitalisierte Transaktionen und Zahlungen

Stellen Sie die Authentizität von Remote-Transaktionen sicher, z. B. bei Laboranforderungen, der Signierung von Rezepten und Versicherungsansprüchen, mit einem digitalen Signaturservice, der die Notwendigkeit papierbasierter Genehmigungen und Zustimmungen beseitigt und die Effizienz, Sicherheit und Rückverfolgbarkeit verbessert.

Sichere Impf- und Testnachweise

Stellen Sie sichere digitale oder physische Ausweise aus, um zu überprüfen, ob ein Bürger auf dem neuesten Stand der Impfungen ist. Schützen Sie die Daten der Bürger durch Verschlüsselung und stellen Sie gleichzeitig sicher, dass nur autorisierte Personen auf die Impf-/Testdaten zugreifen können.

Verwandte Produkte

Wir bauen eine Lösung für Sie.

Ein Entrust Identity-Experte wird sich bald mit möglichen Optionen an Sie wenden.