Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften

 

Was ist Verschlüsselung?

Bei der Verschlüsselung werden Daten so verschlüsselt, dass sie nur von jemandem gelesen werden können, der über die Mittel (oder den Schlüssel) verfügt, um sie in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Bei der modernen Verschlüsselung werden Daten mithilfe eines geheimen Werts oder Schlüssels verschlüsselt. Die Daten können dann mit dem entsprechenden Verschlüsselungscode entschlüsselt bzw. lesbar gemacht werden. Die Verschlüsselung schützt die Daten. Sie verhindert, dass Kriminelle oder andere Unbefugte Informationen stehlen oder manipulieren können. Sie können damit sicherstellen, dass Sie wissen, mit wem Sie online kommunizieren, und digitale Dokumente unterschrei­ben. Die Verschlüsselung schützt Informationen beim Surfen im Internet, bei der Verwendung von Kredit- oder Debitkarten in Geschäften, online oder über eine mobile App sowie bei der Verwendung sicherer Nachrichten-Apps. Unternehmen verwenden Verschlüsselung, um ihre sensiblen Daten wie Kundendaten, Geschäftsgeheimnisse und Finanzunterlagen zu schützen. Die Verschlüsselung kann zwar eine Datenpanne nicht verhindern, macht aber die durchgesickerten oder gestohlenen Daten unlesbar und damit unbrauchbar, falls sie in die falschen Hände geraten.

 

Was ist eine elektronische Signatur?

Eine elektronische Signatur ist eine elektronische Darstellung eines Zustimmungsnachweises, wie z. B. eine mit dem Finger gezeichnete Unterschrift auf einem Tablet, eine eingescannte Unterschrift oder ein Klick auf eine „Ich stimme zu“-Schaltfläche auf einer Webseite. Elektronische Signaturen können in vielen Ländern unter bestimmten Bedingungen rechtlich angenommen werden.

 

Was ist eine digitale Signatur?

Eine digitale Signatur ist eine hochsichere Art der elektronischen Signatur. Bei der digitalen Signatur handelt sich um einen kryptographischen Vorgang an einem Dokument, der unter Verwendung eines digitalen Zertifikats durchgeführt wird, das die Identität einer natürlichen Person (z. B. einer Einzel­person) enthält. Die digitale Signatur bindet den Inhalt des Dokuments an die Person und verhindert Manipulationen.

 

Was ist ein digitales Siegel?

Ein digitales Siegel ist eine hochsichere Art der elektronischen Signatur. Bei dem digitalen Siegel handelt sich um einen kryptographischen Vorgang an einem Dokument, der unter Verwendung eines digitalen Zertifikats durchgeführt wird, das die Identität einer juristischen Person (z. B. einer Organisation) enthält. Das digitale Siegel bindet den Inhalt des Dokuments an die Organisation und verhindert Manipulationen.
 

Was ist die DSGVO?

Was ist der CCPA?

Was ist FIPS 140-2?

Was sind Common Criteria?

Was ist eIDAS?