Abbildung: HSM-Kit

Kontrollieren Sie Ihre HSMs dank nShield Remote Administration von überall aus

nShield HSMs werden häufig in physisch sicheren, lichtgeschützten Rechenzentren an Standorten ausgeführt, die weit von den Personen entfernt sind, die sie verwalten. Mit nShield Remote Administration können Sie Ihre HSMs verwalten – einschließlich Hinzufügen von Anwendungen, Aktualisieren der Firmware und Überprüfen des Status – wo und wann immer Sie wollen. Dies bedeutet weniger Reisen zu Rechenzentren, wodurch Sie Kosten sparen und Ihre Ressourcen optimieren können.

Mehr als HSM-Security

Vorteile von nShield Remote Administration

Spardosen-Symbol weiß

Risikoverringerung

Vermeiden Sie Besuche in Rechenzentren für die HSM-Verwaltung und sparen Sie so Zeit, Geld und Personalausfallzeiten.

Atom

Mehr Flexibilität

Verwalten Sie Ihre weit entfernten Off-Site nShield HSMs dank nShield Remote Administration rund um die Uhr von einem Ort Ihrer Wahl aus.

Kommunikationssymbol

Mehr Kontrolle

Durch die Remote-Präsentation von nShield-Chipkarten können Sie die Firmware aktualisieren, den HSM-Status überprüfen, Dienstprogramme ausführen und vieles mehr.

Technische Daten

nShield Remote Administration: Kompatibilität und Voraussetzungen

  • nShield Solo PCIe und Connect HSMs
  • nShield Solo+, Solo XC, Connect+ und Connect XC mit Security World Software v12.40 und höher
  • Die Remote Administration Client Software ist mit Microsoft Windows, Linux und OS X kompatibel
  • nShield v12.00 und höher (Software) und 2.61.2 und höher (Firmware).
  • Vom Kunden bereitgestellte LAN oder VPN und Fernzugriffslösung.

Hypervisor-Kompatibilität

OVA kann auf den folgenden virtuellen Plattformen installiert werden:

  • vSphere ESXi 6.0, ESXi 6.5
  • VMware Workstation 12, 14
  • VMware Fusion 10
  • Oracle VirtualBox 6.0

Hyper-V Image kann auf den folgenden virtuellen Plattformen installiert werden:

  • Microsoft Hyper-V, Azur

Remote Administration Kits

Remote Administration Kits enthalten die Elemente, die für die Remote-Verwaltung auf nShield Off-Site-HSMs erforderlich sind. Die Kits enthalten ein oder mehrere Trusted Verification Devices (TVDs) (sichere Smart Card-Lesegeräte mit USB-Anschluss), Remote Administration Cards (Smart Cards) und Remote Administration Client Software und eine Lizenz. Die Größe und der Preis der Kits richten sich nach der Anzahl der HSMs in der Anlage.



FIPS-Zertifizierungen

Sowohl die Firmware für Remote Administration als auch die Remote Administration Cards sind FIPS 140-2 Level 3 zertifiziert.

Was unsere Kunden sagen...

Square logo
Square
Verifone logo
Verifone
Memjet logo
Memjet
Polycom logo
Polycom

Square

Wir können auf eine lange gemeinsame Geschichte zurückblicken und wir sind froh, uns für unser Kerngeschäft weiterhin auf die Lösungen von Entrust verlassen zu können. Wir verwenden Entrust HSMs seit fünf Jahren, und sie waren immer außerordentlich zuverlässig. Wir haben eine Menge Code auf das HSM geschichtet. Es liefert die Leistung, die wir brauchen, und hat sich als felsenfeste Grundlage erwiesen.

Neal Harris, Leiter Sicherheitstechnik (Security Engineering Manager), Square, Inc

Verifone

Als weltweit führender Anbieter von Zahlungslösungen und Commerce Enablement ist es die Strategie von Verifone, „Best-in-Class“-Zahlungslösungen und -dienstleistungen zu entwickeln und bereitzustellen, die die globalen Sicherheitsstandards erfüllen oder übertreffen und unseren Kunden dabei helfen, elektronische Zahlungen über alle Handelskanäle hinweg sicher zu akzeptieren. Wir haben uns für Entrust HSMs entschieden, um robuste Sicherheit, unübertroffene Leistung und überragende Skalierbarkeit für unsere Zahlungssicherheitsplattformen zu bieten …

Joe Majka, Chief Security Officer, Verifone

Memjet

Das nShield-Verkaufsteam von Entrust hat uns während dieser Evaluierungsphase vor Ort und remote hervorragend unterstützt und war für den Prozess von unschätzbarem Wert. Aufgrund der ausgezeichneten Tiefe, Breite und Qualität der Produktdokumentation waren wir zuversichtlich, dass die Lösung gut durchdacht und unterstützt war.

Robert Fairlie-Cuninghame, Technischer Leiter/Architekt QAI, Memjet

Polycom

Entrust lieferte das Fachwissen, das für den Entwurf und die Implementierung einer maßgeschneiderten, sicheren VoIP-Lösung erforderlich ist.

Marek Dutkiewicz, Polycom