Unterstützung von Kunden und Partnern

Auf dieser Seite finden Sie die neuesten Updates darüber, wie Entrust seine Kunden und Partner während der globalen COVID-19-Pandemie unterstützt.

FAQ

    Allgemeine Maßnahmen zur Reduzierung von Gefahren

    Entrust verfügt über ein robustes Business-Continuity-Programm, das einen umfassenden Plan zur Reaktion auf die weltweite Pandemie enthält. Unser gesamtes Führungsteam konzentriert sich auf die Bewältigung der COVID-19-Krise, um die Auswirkungen auf unsere Kunden, Partner und Kollegen zu minimieren.

    Unser Krisenmanagement-Team verfolgt die empfohlenen Best Practices verschiedener Experten wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und den US Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Wir beobachten auch, welche Maßnahmen Regierungen auf der ganzen Welt ergreifen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

    Wir sind bestrebt, die Unterbrechung des Geschäftsbetriebs unserer Kunden zu minimieren, indem wir weiterhin wichtigen Support für die IT-Infrastruktur, technischen Service und Support vor Ort sowie die Herstellung von Hardware in dem Maße bereitstellen, wie es die behördlichen Richtlinien erlauben.

    Schutz unserer Mitarbeiter

    Welche Vorkehrungen treffen Sie zum Schutz und zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 unter Ihren Mitarbeitern?

    Mit Ausnahme von China, wo es Mitarbeitern erlaubt ist, in ihre Büros zurückzukehren, sind unsere Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten können, nun verpflichtet, dies zu tun, wobei es Vorgaben gibt, die sicherstellen, dass die Mitarbeiter sicher arbeiten können. Die meisten unserer Mitarbeiter sind in der Lage, remote zu arbeiten.

    Wenn Mitarbeiter nicht von zu Hause aus arbeiten können, gibt es Hygienekonzepte, einschließlich sozialer Distanzierung, die in gemeinsam genutzten Einrichtungen gelten. Zudem befolgen wir die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und reagieren auf Änderungen. Wichtige Führungskräfte in unserem Unternehmen haben für den Fall, dass sie für eine gewisse Zeit nicht arbeiten können, einen Vertreter ernannt.

    Sind manche Ihrer Niederlassungen zurzeit geschlossen?

    Zurzeit arbeiten alle Mitarbeiter von zu Hause aus, sofern dies möglich ist. Unsere Niederlassungen in Indien, Neuseeland und Südkorea sind derzeit aufgrund von Anordnungen der örtlichen Behörden geschlossen. Alle anderen Einrichtungen sind geöffnet und können in wichtigen Fällen genutzt werden. In Bereichen, in denen Schutzmaßnahmen angeordnet wurden, haben wir weiterhin Personal vor Ort eingesetzt, um kritische Aufgaben in den Bereichen Cybersicherheit, IT-Infrastruktur, physische Fertigung und Vertrieb zu erfüllen. Aufgrund der Art unserer Geschäfte wird Entrust Datacard in den Vereinigten Staaten als Anbieter von systemrelevantem IT-Support gemäß den CISA-Richtlinien des Department of Homeland Security angesehen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.cisa.gov/identifying-critical-infrastructure-during-covid-19.

    Wie sieht Ihre Reiserichtlinie für Mitarbeiter derzeit aus?

    Wir haben Geschäftsreisen eingestellt und schränken den Besuch an unseren Standorten ein. Das für Reisen zuständige Kommittee von Entrust, das sich aus mehreren Mitgliedern unseres Führungsteams einschließlich unseres CEO zusammensetzt, prüft alle beantragten Ausnahmen von diesen Richtlinien.

    Für Mitarbeiter, die glauben, dass sie möglicherweise mit COVID-19 in Kontakt gekommen sind, haben wir Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass sie sich gemäß den behördlichen Richtlinien 14 Tage lang in Quarantäne begeben. Wir haben außerdem verbesserte Reinigungsverfahren für die Arbeitsplätze der betroffenen Mitarbeiter und die umliegenden Bereiche eingeführt.

    Business Continuity

    Verfügt Ihr Unternehmen über einen Notfallplan, um auf die Auswirkungen von COVID-19 zu reagieren?

    Ja, wir verfügen über ein robustes Business-Continuity-Programm, das einen umfassenden Plan zur Reaktion auf die weltweite Pandemie enthält. Im Rahmen dieses Plans gibt die Unternehmensleitung verschiedene Gefahrenstufen für den Konzern vor. Dasselbe gilt für Einschränkungen für Geschäftsreisen und Niederlassungen. Der Plan führt für jeden Funktionsbereich notwendige Maßnahmen auf, die zur Sicherstellung der Geschäftskontinuität ergriffen werden müssen, und bietet allgemeine und spezifische Anleitungen für Mitarbeiter, die remote arbeiten. Wir haben für alle wichtigen Führungspositionen Vertreter ernannt, falls sie für eine gewisse Zeit ausfallen.

    Wo stellen Sie Ihre Produkte her?

    Unsere Hardware-Produkte, einschließlich der Zahlungskarten- und Ausweisdrucker, werden in unserer Hauptniederlassung in Shakopee, Minnesota, hergestellt.

    Wo befinden sich Ihre Lieferanten? Ist es bereits zu einer Unterbrechung der Lieferkette gekommen?

    Entrust verfügt über mehrere Lieferketten-Hubs auf der ganzen Welt mit den benötigten Beständen, um unsere Kunden global zu betreuen. Diese Redundanz in Verbindung mit unseren Business-Continuity-Plänen für unsere Produktionsstätte in den USA sorgt für Ausfallsicherheit in unserem Betrieb und dafür, dass wir unsere Kunden weiterhin betreuen können. Wir rechnen derzeit nicht mit Liefer- oder Serviceproblemen und werden Ihnen eventuelle Änderungen umgehend mitteilen. Wir verwalten unsere Lieferketten aktiv und werden bei Bedarf weitere Schritte unternehmen, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Wir sprechen täglich mit Lieferanten und Distributionszentren, um mögliche Liefer- oder Betriebsprobleme schnell zu erkennen.

    Wir rechnen derzeit nicht mit Liefer- oder Serviceproblemen und werden Ihnen eventuelle Änderungen umgehend mitteilen. Wir verwalten unsere Lieferketten aktiv und werden bei Bedarf weitere Schritte unternehmen, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Wir sprechen täglich mit Lieferanten und Distributionszentren, um mögliche Liefer- oder Betriebsprobleme schnell zu erkennen.

    Support und Service

    Wie bieten Sie Kundensupport?

    Wir bieten Support per Telefon und E-Mail für unsere weltweiten Kunden und Partner. Um den Support für Ihr Produkt und Ihre Region zu kontaktieren, besuchen Sie https://www.entrust.com/pages/contact-support.

    Welche Schritte haben Sie unternommen, um potenzielle Auswirkungen im Zusammenhang mit Dritten, die Ihren Betrieb unterstützen, zu berücksichtigen?

    Wir haben Lieferanten proaktiv Berechtigungsschreiben zukommen lassen, die sie bei der Beantragung von formalen Ausnahmen und der Einstufung als systemrelevante Lieferanten benötigen, um die Kontinuität während der derzeitigen Anordnung zu gewährleisten, von Zuhause aus zu arbeiten (Shelter-in-Place Orders). Es gibt keine Auswirkungen auf Drittanbieter, die unseren Softwarebetrieb unterstützen, da deren Dienstleistungen remote erbracht werden können.

    Kann Entrust auch während der Anordnung, von Zuhause aus zu arbeiten, weiterhin Serviceleistungen erbringen?

    Obwohl die Anordnung, von Zuhause aus zu arbeiten, je nach Bundesstaat und Region variiert, sind wir der Meinung, dass wir im Rahmen dieser Anordnung systemrelevante Dienstleistungen erbringen und die Produktion, die Produktbereitstellung sowie den Vor-Ort-Support und -Service für unsere Kunden zusätzlich zum Remote-Service und -Support fortführen können. Unsere Servicetechniker vor Ort führen in den Gebieten, in denen die Anordnung gilt, von Zuhause aus zu arbeiten, entsprechende Berechtigungsschreiben mit sich, um Kundenstandorte, die geöffnet sind und weiterhin Vor-Ort-Service und -Support anfordern, unterstützen zu können.

    Haben Sie eine Anleitung, wie wir unsere Drucker und Systeme reinigen und desinfizieren können?

    Ja. Wir haben Richtlinien für Kunden zur Reinigung und Desinfektion der Drucker und Systeme von Entrust verteilt, um die Benutzer und Bediener der Geräte bestmöglich zu schützen. Wenn Sie diese Richtlinien nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Entrust-Vertreter oder senden Sie eine E-Mail an [email protected]

    Lieferanten

    Haben Sie aufgrund des Coronavirus Verzögerungen oder Probleme mit einem Ihrer Lieferanten?

    Derzeit sind keine nennenswerten Verzögerungen zu verzeichnen. Wir verfügen über mehrere Lieferketten-Hubs auf der ganzen Welt mit den erforderlichen Beständen, um unsere Kunden global zu betreuen. Diese Redundanz in Verbindung mit unseren Business-Continuity-Plänen für unsere Produktionsstätte in den USA sorgt für Ausfallsicherheit in unserem Betrieb und die Fähigkeit, Kunden weiterhin zu betreuen.

    Wir verwalten unsere Lieferketten aktiv und werden bei Bedarf weitere Schritte unternehmen, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Wir sprechen täglich mit Lieferanten und Verteilerzentren, um mögliche Liefer- oder Betriebsprobleme schnell zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Sollten Verzögerungen oder andere Auswirkungen auftreten, werden wir die betroffenen Kunden und Partner darüber in Kenntnis setzen.

    Welche Schritte haben Sie unternommen, um potenzielle Auswirkungen im Zusammenhang mit Dritten, die Ihren Betrieb unterstützen, zu berücksichtigen?

    Wir haben Lieferanten proaktiv Berechtigungsschreiben zukommen lassen, die sie bei der Beantragung von formalen Ausnahmen und der Einstufung als systemrelevante Lieferanten benötigen, um die Kontinuität während der derzeitigen Anordnung zu gewährleisten, von Zuhause aus zu arbeiten (Shelter-in-Place Orders). Es gibt keine Auswirkungen auf Drittanbieter, die unseren Softwarebetrieb unterstützen, da deren Dienstleistungen remote erbracht werden können.

    Haben Sie aufgrund des Coronavirus Verzögerungen oder Probleme mit einem Ihrer Lieferanten?

    Entrust verfügt über mehrere Lieferketten-Hubs auf der ganzen Welt mit den benötigten Beständen, um unsere Kunden global zu betreuen. Diese Redundanz in Verbindung mit unseren Business-Continuity-Plänen für unsere Produktionsstätte in den USA sorgt für Ausfallsicherheit in unserem Betrieb und dafür, dass wir unsere Kunden weiterhin betreuen können.

    Wir rechnen derzeit nicht mit Liefer- oder Serviceproblemen und werden Ihnen eventuelle Änderungen umgehend mitteilen. Wir verwalten unsere Lieferketten aktiv und werden bei Bedarf weitere Schritte unternehmen, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Wir sprechen täglich mit Lieferanten und Distributionszentren, um mögliche Liefer- oder Betriebsprobleme schnell zu erkennen.

    Kontinuierliche Kommunikation

    Wie unterrichten Sie Ihre Kunden über mögliche Betriebsunterbrechungen?

    Wir haben zwei E-Mail-Mitteilungen verschickt, um unsere Kunden und Geschäftspartner über unsere bisherigen Maßnahmen zu informieren, und werden dies auch weiterhin tun, sofern dies erforderlich ist. Für weitere Informationen zum Thema COVID-19 können sich Kunden an ihren Entrust-Vertreter wenden oder eine E-Mail an [email protected] senden.

    Jetzt chatten